WordPress Themes für Fotografen

 

Seit ewigen Zeiten (wirklich richtig lange) spiele ich mit dem Gedanken mein Portfolio neu zu machen. Meine aktuelle Website ist mit LG 3 gemacht. Was ich ja eigentlich vom Design her ganz schick finde. Aber is halt träge, is halt Flash, is halt nicht anpassbar. Menüführung fragwürdig. Eine Qual wenn man neue Bilder einbinden möchte. Und überhaupt muss da mal was Neues her.
Ich habe momentan noch keine konkrete Struktur im Sinn, denke aber, dass ein WordPress (für mich) am einfachsten wäre. Zumal ich ja kein Webmensch und somit in meinen Möglichkeiten ein wenig begrenzt bin.
Die Idee ist, die Bilder auf Flickr liegen zu lassen und einfach hierher zu verlinken. So kann schnell mal ein Bild aufgenommen werden. Ich hatte ja sowieso schon überlegt ob`s denn der Flickr-Account alleine nicht auch tut. Aber was eigenes ist dann doch schöner. Und für was hat man denn dann die Domain …
Also werden hier mal Infos gesammelt. Zu Themes, PlugIns und allem was damit zu tun hat. Ach, ein Verkaufssystem sollte auch gleich noch mit dabei sein. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Los geht`s!
Themes:

Inspiration | schöne Sites:

Sonstiges:

Vielleicht auch interessant?

  1. WordPress Installation umziehen
  2. Instagr.am
  3. Alles neu macht der Mai!

10 Responses to “WordPress Themes für Fotografen”


  1. 1 klimmpics

    Hallo Dominik,

    vor dem gleichen “Problem” stand ich auch vor Kurzem. Viele Themes eignen sich hervorragend für Text und weniger für Fotos und andere wiederum mehr für Fotos und weniger für Text. Meist muss man einen Kompromiss eingehen. Letztlich habe ich mich deshalb für zwei getrennte Webseiten entschieden, um den Kompromiss so klein wie möglich zu halten. Also einmal eine Blog-Site und einmal eine reine Foto-Website.

    Wäre also auch eine Überlegung wert.

    Schöne Grüße

    Klimmpics

  2. 2 modo

    Und beides sieht bei dir sehr gut aus! Gefällt mir. Werd ich mir morgen mal in Ruhe ansehen  …

  3. 3 Wolf Larsen

    Eine Schwäche von WordPress ist eben, dass man als normaler Anwender keine richtige Abwechslung in die Gestaltung von Seiten bringt. So nett, die Webseite von klimmpics auch ist, es ist eben “nur” bloggig von oben nach unten. Wenn ich von oben nach unten will, kann ich auch Fahrstuhl fahren :-) Eine ansprechende Webseite muss eigentlich ein gewisses Layout haben, Abwechslung in den Sidbars usw. Um da bisschen Abwechslung zu bekommen braucht man schon eine Art Framework wie sowas http://www.premiumwp.com/premium-wordpress-template-systems/ Rein bildmäßig finde ich die Themes von http://graphpaperpress.com/themes/ ganz gut. Man muss nur bedenken, dass die eben für den Idealfall präsentiert werden und es nachher bei einem selber ganz anders sein wird. Ein Verkaufssystem auf dem eigenen Server sehe ich als eher schwierig an. Allein schon der ganze Datenschutz-Quatsch etc. Vielleicht gibt es da auch eine bestehende Online-Lösung zum einklinken oder vielleicht kann man auch erst einfach per eMail bestellen, solange Du kein Imperium aufmachst :-)

    Wolf

  4. 4 modo

    Ohne den Imperiumsgedanken lohnt sich das doch nicht :-)
    Es gibt da das ein oder andere WP-Plugin zum Verkaufen. Das werd ich mir mal anschauen. Ansonsten reicht vielleicht auch der dezente HInweis darauf.
    Graphpaperpress hat schöne Themes, hab ich mir schon ein paar angeschaut. Sidewinder fand ich zB ganz hübsch.
    Dass das alles sehr nach Blogging aussieht ist natürlich wahr. Andererseits fehlen mir halt einfach die Kenntnisse, dass irgendwie anders zu machen. Und die Zeit (und auch die Lust) mir diese anzueignen. Und ich denke schon dass man da was ansprechendes in WP hinkriegt. Mit Abstrichen natürlich.
    Na mal sehen. Momentan bin ich noch auf Ideensammlung/Inspirationssuche. Und Bilder muss auch noch raussuchen. Kann also alles noch ein wenig dauern … 

  5. 5 eyespeak

    Hallo,

    interessanter Artikel. Man dankt…

    Ich hab ihn in http://blog.eyespeak.de/index.php/die-eigene-fotoseite-im-netz-nur-wie mit eingebunden, falls es OK ist.

    Gruß

  6. 6 modo

    Natürlich ist das ok! Je mehr Leute sich da einbringen, desto mehr Infos kommen rein. Und irgendwie fand ich rein blogtechnisch das Thema recht dünn gesät … 

  7. 7 Mark - Webdesigner aus Hamburg

    Gerade gesucht so etwas. So eine Zusammenstellung. Danke.

  8. 8 modo

    Bitte!

  1. 1 Die eigene Fotoseite im Netz, nur wie? | | blog.eyespeak.de |
  2. 2 Portfolio Test
Comments are currently closed.



Twitter links powered by Tweet This v1.8.3, a WordPress plugin for Twitter.